10.11.18 - Michael Gross in der Kombiwertung CoolRider + CoolRunner in Oberkollbach auf Platz 3
Fahrer Michael Gross
Fahrer Benjamin Merkel
Sportliche Leitung Britt Graepel

BM CYCLING Mountainbike Racing Team startet 2019 bereits in die vierte Saison. Mit 9 Siegen und vielen Topplatzierungen aus zahlreichen nationalen und internationalen MTB-Marathons waren die ersten Jahre bereits sehr erfolgreich. Neben den MTB-Rennen sind wir auch ab und zu bei Rennradrennen und Laufveranstaltungen am Start und waren auch hier einige Male auf dem Siegerpodest. Die Saison 2018 ist nun beendet und nach kurzer Pause beginnen wir mit dem Aufbautraining für die Saison 2019. Die Planung für 2019 hat bereits begonnen.

Begrüßen dürfen wir auch einige neue Partner die unser Team 2019 tatkräftig unterstützen werden. In der Zwischenzeit arbeiten wir schon intensiv an unserem neuen Trikotdesign von unserem neuen Ausrüster CUORE. Weitere Infos folgen. Bis die Tage!

BM-Cycling Michael Gross auf Instagram Benjamin Merkel auf Instagram

Fotografen: Reinhold Bauer / Henning Orendt / Michael Gross / Horst Seidner / Tino Zink / Sportograf

Berichte Saison 2017

MICHAEL GROSS


>
Nächstes Rennen vorausichtlich im März 2019
>
>
_4. Platz - CoolRider Oberkollbach MTB Bergrennen
62. Platz - Gran Fondo Il Lombardia, Italia (Strassenrennen)
_6. Platz - Heckengäulauf 5,5km in Wiernsheim-Serres
_2. Platz - Baden-Württembergischer MTB Vizemeister der Ak in Remchingen
_6. Platz - Bergrennen Langenbrand
36. Platz - Bike Transalp
30. Platz - Albstadt Bike Marathon
38. Platz - Engadin Bike Giro MTB Eliterennen
_8. Platz - 2MTB Frankenbikemarahon Trieb - AK Platz 4
11. Platz - Deutsche MTB Meisterschaften in Kirchzarten - AK
_3. Platz - MTB Waldkatzenbach
11. Platz - MTB Veringendorf, Langstrecke AK
_7. Platz - Schönbuch Trophy - AK Platz 2
>
>
_1. Platz - MTB Waldkatzenbach
_2. Platz - Rad am Ring - Teamwertung
_4. Platz - MTB Siedelsbrunn - AK Platz 2
_4. Platz - MTB Sundern
_5. Platz - MTB Trieb - AK Platz 2
_6. Platz - MTB Kirchzarten - AK Platz 3
_9. Platz - MTB Bad Wildbad
11. Platz - MTB Kempten
93. Platz - Dolomiti Superbike Niederdorf ITA - AK Platz 9 - über 2000 Teilnehmer
>
Michael Gross auf Instagram




BENJAMIN MERKEL


>
Nächstes Rennen vorausichtlich im März 2019
>
>
_1. Platz - Baiersbronn Traillauf
_2. Platz - Heckengäulauf 5,5km in Wiernsheim-Serres
_3. Platz - Mesa Parts Trailhero Titisee/Neustadt
20. Platz - Strassenrennen - Deutschlandtour - Stuttgart
_3. Platz - Bergrennen Langenbrand
_5. Platz - Granfondo San Gottardo
_1. Platz - Sparkassen Marathon Keltern/Ellmendingen
16. Platz - Engadin Radmarathon in Zernez CH
26. Platz - Engadin Bike Giro MTB Eliterennen
_7. Platz - Strasse Hohenheim
_1. Platz - MTB Siedelsbrunn
_5. Platz - MTB Bad Wildbad
_2. Platz - 1. Gengenbachtallauf - 5 km
_1. Platz - MTB Veringendorf
_2. Platz - Schönbuch Trophy
>
>
_1. Platz - MTB Wiesbaden
_1. Platz - MTB Siedelsbrunn
_1. Platz - Bergzeitfahren Sulzbach
_1. Platz - MTB Veringendorf
_1. Platz - Schönbuch
_2. Platz - MTB Calmbach
_2. Platz - Rad am Ring - Teamwertung
_3. Platz - MTB Keltern
_3. Platz - MTB Bad Wildbad
_7. Platz - Duttweiler
14. Platz - MTB Kempten
42. Platz - Rothaus Bike Giro
>
Benjamin Merkel auf Instagram


2019


11.05.19 - Lauf - 2. Gengenbachtallauf



2018


10.11.18 - Lauf - CoolRunner Berglauf Oberkollbach -
03.11.18 - MTB - CoolRider Oberkollbach -
14.10.18 - MTB - Gran Fondo Il Lombardia Italia -
03.10.18 - Lauf - Heckengäulauf Wiernsheim-Serres -
30.09.18 - MTB - Mesa Parts Trailhero Titisee/Neustadt
22.09.18 - MTB - MTB Bundesliga Freudenstadt
09.09.18 - MTB - Schwarzwald Bike Marathon Furtwangen
08.09.18 - MTB - BaWü XC Meisterschaften Remchingen
26.08.18 _ Rad - Deutschlandtour Stuttgart
12.08.18 - MTB - Bike Marathon Neustadt a.d.W.
11.08.18 - MTB - Schömberg Nordschwarzwaldtrophy
29.07.18 - MTB - Bergrennen Langenbrand
22.07.18 - Rad - Granfondo San Gottardo
15.07.18 - MTB - Sparkassen Marathon Ellmendingen
15.07.18 - MTB - Bike Transalp - Von Imst nach Arco
08.07.18 - Rad - Engadin Bike Marathon
07.07.18 - MTB - Albstadt Bike Marathon
29.06.18 - MTB - Engadin Bike Giro St. Moritz
24.06.18 - MTB - Frankenbikemarathon in Trieb
17.06.18 - MTB - DM in Kirchzarten / Ultra Bike Marathon
10.06.18 - Rad - Schloss-Radrennen in Hohenheim
09.06.18 - Rad - Radmarathon Les 3 Ballons Frankreich
27.05.18 - MTB - MTB Siedelsbrunn
11.05.18 - MTB - Belgian MTB Challenge LaRoche en Ardenne
05.05.18 - MTB - Katzenbuckel MTB Festival Waldkatzenbach
05.05.18 - Lauf - 1. Gengenbachtallauf Königsbach-Stein
29.04.18 - MTB - MTB Event Verigendorf
28.04.18 -MTB - Schönbuch Trophy Herrenberg

Rennberichte 2018

22.10.18 - Benjamin Merkel in Baiersbronn in Laufschuhen und auf dem MTB
Letzten Samstag fand in Baiersbronn-Klosterreichenbach ein Trail-Run statt. Benny hatte sich kurzerhand die Laufschuhe geschnürt und nahm am 6km Lauf teil. Er konnte sich gleich vom Start weg in Führung setzen und die Position bis ins Ziel behaupten und so den Lauf mit einem guten Zeitpolster gewinnen. Die Chefin unseres Partner dem Wellness-Hotel Tanne war ebenfalls am Start. Ihr gelang es nach einer super Laufleistung die Damenwertung zu gewinnen. Am darauffolgenden Tag fand an gleicher Stelle ein Cyclocrossrennen statt, welches von Pysiocycles Partner Marcus Bangert ausgerichtet wird. Er selbst war beim Hauptrennen der Eliteklasse mit dabei und konnte auf einen starken 5. Platz fahren. Benny war im gleichen Rennen ebenfalls am Start. Er hatte etwas Pech und war in einen Sturz verwickelt konnte aber noch auf Rang 9 fahren.


14.10.18 - Michael Gross auf den Spuren des Straßenweltmeisters in der Lombardei
Als persönlichen Saisonabschluss, nahm Micha im Rahmen der Lombardeirundfahrt, am Gran Fondo Il Lombardia teil. Mit diesem Rennen, was auch „Rennen der fallenden Blätter“ genannt wird, findet die Worldtour der Strassenprofis Ihren Abschluss. Der zugehörige Gran Fondo ist mit allen Anstiegen des Worldtour Rennens, wie Madonna di Ghisallo, Muro di Sormano und Civiglio, bestückt. Bei der Muro di Sormano sind es im Schnitt 15% und bis zu 27% zu bewältigen. Mit 3:24h für die zu fahrenden 100 Kilometer mit 2300 Höhenmeter, war Michael sehr zufrieden und belegte den 62. Gesamtrang von 793.


30.09.18 - Benjamin Merkel fährt im Hochschwarzwald auf das Podest
Am Sonntag fand im Rahmen des Waeldercup die Erstauflage des Mesa Parts Trailhero statt. Ein Marathon mit 60 Prozent Trailanteil. Diese Event wollte sich Benny nicht entgehen lassen. Zwar war er erst spät in der Nacht zum Sonntag von einem Staffelrennen aus Bayern zurückgekehrt, stand er am Sonntag in Titisee-Neustadt also am Start über die 32 Kilometer mit 1250 Höhenmeter. Das Rennen war gleich von Beginn an recht schnell und bereits am ersten langen Anstieg wurde das Fahrerfeld sortiert. Benny fühlte sich gut und ging das angeschlagene Tempo mit und so war er in der dreiköpfigen Spitzengruppe vertreten. Seine 2 Mitstreiter, welche aus dem Raum Freiburg stammen schienen die Strecke gut zu kennen. Benny hingegen musste sich überraschen lassen und wollte vorallen in den Abfahrten nicht zu viel riskieren. So konnten die Zwei in den Abfahrten ein paar Meter Vorsprung herausfahren, doch Benny fuhr in den Anstiegen immer wieder bis auf Sichtweite an diese heran. Sein Ziel war es nach hinten abzusichern und den 3. Platz zu verteidigen, was ihm schlussendlich auch gut gelungen war und so konnte er die letzten Meter an der Hochfirstskisprungschanze in vollen Zügen genießen.


22.09.18 - Internationale MTB Bundesliga - Benjamin Merkel in Freudenstadt
Am Wochenende machte die Bundesliga nach der Erstauflage im vergangenen Jahr erneut Station in Freudenstadt. Am Samstag Abend fand auf dem größten Marktplatz Deutschlands das "Short-Race" statt. Ein Rennformat, welches nicht einmal eine halbe Stunde dauert, es aber dafür gehörig in sich hat! Auf einem Rundkurs von ca. 900 Metern, welcher 15 Mal zu befahren war, wurde den Zuschauern feinster MTB Sport geboten und so war es der Neuseeländer Cooper, welcher das Rennen zunächst schnell machte. Benny, der eigentlich schon die Saisonpause einläuten wollte, hatte kurzfristig umgeplant und so stand er also auch an der Startlinie. "So eine Veranstaltung quasi vor der Haustür muss man unterstützen - zudem haben wir hier den ein oder anderen Teampartner, da ist es Ehrensache an den Start zu gehen" so sein Wortlaut. Verstecken musste sich unser eigentlicher Marathon-Fahrer in einem profihaften Starterfeld nicht und so konnte er angetrieben von den vielen bekannten Gesichter am Streckenrand ein gutes Rennen zeigen. Schlussendlich wurde er auf Platz 15 von 20 Fahrern notiert und konnte den Wettkampf ohne Rundenrückstand beenden.


Benjamin Merkel beim Montagsrennen in Bornheim/Pfalz
Wie in der Pfalz üblich, kann man dort im Rahmen diverser Feste auch oft unter der Woche Radrennen fahren. Da Benny am Wochenende beruflich verhindert war und so niergendwo am Start sein konnte, kam das Rennen in Bornheim bei Landau am Montag Abend nach dem Arbeiten gerade recht. Das Rennen der Amateur C-Klasse als Kriterium ausgefahren führte über 45 schnelle Runden, was am Ende 63km ergab. Benny hielt sich aus sämtlichen Prämien und Wertungsrunden raus - sein Ziel war es nicht zu stürzen und eine gute, harte Trainingseinheit zu absolvieren. Dies gelang ihm auch und so ging ein langer und anstrengender "Arbeitstag" erfolgreich zu Ende.


14.10.18 - Michael Gross auf den Spuren des Straßenweltmeisters in der Lombardei
Als persönlichen Saisonabschluss, nahm Micha im Rahmen der Lombardeirundfahrt, am Gran Fondo Il Lombardia teil. Mit diesem Rennen, was auch „Rennen der fallenden Blätter“ genannt wird, findet die Worldtour der Strassenprofis Ihren Abschluss. Der zugehörige Gran Fondo ist mit allen Anstiegen des Worldtour Rennens, wie Madonna di Ghisallo, Muro di Sormano und Civiglio, bestückt. Bei der Muro di Sormano sind es im Schnitt 15% und bis zu 27% zu bewältigen. Mit 3:24h für die zu fahrenden 100 Kilometer mit 2300 Höhenmeter, war Michael sehr zufrieden und belegte den 62. Gesamtrang von 793.
- siehe Fotogalerie >>>


26.08.18 - Benjamin Merkel auf den Spuren der Profis
Im Rahmen der Deutschlandtour fand am vergangenen Sonntag 26.08.18 auch ein Rennen für Jedermänner in Stuttgart statt. Mit von der Partie auch Benny - anbei sein Wortlaut zum Rennen: "Viel versucht bei der "Deutschland deine Tour", aber am Ende war der Übermacht vom Team Strassacker nichts hingegenzufügen. Jede Attacke wurde sofort abgefangen und gefühlt einer gegen 30 hat dann irgendwann auch kein Spaß mehr gemacht, aber probiert habe ich es trotzdem immer wieder. Mit Platz 20 bin ich bei diesem großen und gut besetzten Fahrerfeld dennoch zufrieden - die Zahlen sprechen für sich: Knapp 120km mit ca. 1300hm in knappen 3h ergaben bei einer NP von 325 Watt einen 40'er Schnitt".
- siehe Fotogalerie >>>


29.07.18 - Michael Gross und Benjamin Merkel beim Hillclimb in Langenbrand
Am Sonntag 29.07.18 führte der Weg in Benny's Heimat. Der RMSV Langenbrand (Heimatverein von Benny) lud bereits zum 4. Mal ins Murgtal zum Bergrennen ein. Ab 13 Uhr erfolgte der erste Start von der Startrampe. Im Minutentakt wurden die Fahrer auf die wahlweise 2,5km (250hm) oder 5km (500hm) lange Strecke geschickt, wobei Micha und Benny als Lizenzfahrer keine Wahl hatten und so die Langstrecke bewältigen mussten. Bei hochsommerlichen Temperaturen konnte Micha in der Altersklasse auf Rang 2 fahren - Benny gewann diese. Im Gesamtklassement fuhr Micha auf Position 6 und Benny erreichte den 3. Platz.
Fotos: Thomas Laut - herzlichen Dank! - siehe Fotogalerie >>>


22.07.18 - Grandfondo San Gottardo - Benjamin Merkel holt zum nächsten großen Wurf aus
Vorallem den Straßenfahrern hier in der Szene mit Sicherheit ein weit bekannter Begriff. Dieser Herausforderung stellte sich am Sonntag Benny. Die Langdistanz führte über die legendäre Tremola Kopfsteinpflasterstraße hinauf zum Gotthardpass. Weiter ging es über den Furka sowie den Nufenenpass. Insgesamt galt es 40 Kilometer Anstieg, über 3000 Höhenmeter verteilt auf 110 Kilometer zu bewältigen. Die Besonderheit an diesem nebligen Renntag lag darin, dass "nur" an den drei Pass-Auffahrten Zeit genommen wurde, welche für das Ergebnis entscheidend war. Benny gelang es Anstieg für Anstieg alles aus seinem Körper herauszukitzeln und legete so die Basis für sein hervorragendes Abschneiden. Er hatte zwar ein richtig gutes Gefühl, konnte allerdings seinen Augen kaum trauen, als er das Tagesergebnis zu Gesicht bekam. Unser Teamfahrer hat es doch tatsächlich geschafft in der Endabrechnung auf den 5. Gesamtplatz und Rang 2 in der Alterskategorie zu fahren. - siehe Fotogalerie >>>


15.07.18 - Benjamin Merkel Sieger beim Ellmendinger Sparkassen Marathon
Letzten Sonntag (15. Juli) sfand in Keltern/Ellmendingen der Sparkassen Marathon statt. Mit von der Partie über die Mitteldistanz war an diesem Tage Benny. Gleich vom Start weg machte Benny am ersten langen Anstieg Druck. Ende des Berges waren es 4 Fahrer welche sich ein wenig vom übrigen Fahrerfeld hatten lösen können. Doch ein Fahrer konnte das Tempo im weiteren Verlauf nicht mitgehen und so war es eine dreiköpfige Spitzengruppe, welche sich gebildet hatte und auch die erste von zwei zu absolvierenden Runden zusammen unterwegs war. Eingangs der zweiten Runde forcierte Benny am Anstieg wieder das Tempo mit dem Ergebnis, dass ein Fahrer aus der Gruppe platzte und unsere Fahrer fortan nur noch mit einem Mitstreiter unterwegs war. Im Rennverlauf schloss noch die Spitzengruppe der Langdistanz auf und so war man nun zu fünft unterwegs und machte ordentlich Tempo. Benny und sein Kontrahent bis kurz vor dem Ziel gemeinsam unterwegs deutete alles auf ein Zielsprint hin, zu welchem es später auch kam. Doch wenige hundert Meter vor dem Ziel stand plötzlich das Führungsmotorrad mit technischen Problemen auf der Straße und versperrte den Weg. Benny konnte den kürzeren Weg wählen und schlängelte sich links, sein Mitstreiter rechrs daran vorbei. Benny nun in Führung liegen fuhr fortan mit allem was er noch hatte den letzten Anstieg hoch und bog als Führender dicht gefolgt von seim Kontrahenten in die letzten Kurven ein. Kaum zu glauben war es wieder das Führungsmotorrad, welches behinderte. Benny gelang es auf Position 1 den langezogenen Zielsprint zu eröffnen und das Rennen schlußendlich für sich zu entscheiden. Nachdem Benny Anfang des Jahres bei einem Rennen durch eine sehr unglückliche Situation Pech hatte und so um einen möglichen Sieg kam, hatte er das Glück an diesem Tag ein wenig mehr auf seiner Seite. Doch musste er kämpfen und Leiden bis zum Schluss und hatte sich heute, wie sein Mitfahrer erwähnt hatte, den Sieg verdient.
Fotos: Horst Seidner - siehe Fotogalerie >>>


Benjamin Merkel mischt sich beim Engadin Radmarathon unter die Straßenfahrer
Nach dem Engadin Bike Giro reiste Benny von St. Moritz weiter ins nicht weit entfernte Zernez. Dort absolvierte er eine intensive Trainingswoche. Als krönender Abschluss stand dann am Sonntag noch der Engadiner Radmarathon auf dem Programm. Das Trainingspensum der Woche und die drei Renntage beim Bike Giro hatten doch ganz schön Spuren hinterlassen und so entschied sich Benny "nur" für die kurze Runde über Ova Spin, Forcola di Livigno und Berniapass. Beim Start um 7 Uhr in der Früh war es noch recht frisch, was Benny's Beine nicht so ganz schmeckte. Über den ersten Berg, den Ova Spin ging es gleich sehr zügig los, doch konnte man das BM Cycling Trikot unter den ersten Fahrern wiederfinden. Am Anstieg zu Forcola di Livigno musste unser Teamfahrer etwas Federn lassen und die Spitze des Rennes ziehen lassen. Am letzten Anstieg hoch auf den Berninapass konnte Benny noch einmal all seine Kräfte mobilisieren und Plätze gutmachen. Auf den restlichen "flachen" Kilometer zum Ziel hatte er leider keine gute Gruppe erwischt - so wollte man nicht richtig zusammenarbeiten und für Benny war es demzufolge schwer, den in Führung liegenden Fahrern noch einmal näher zu kommen. Schlußendlich konnte er seinen ersten Rennradmarathon überhaupt auf Gesamtrang 16 beenden. - siehe Fotogalerie >>>


Michael Gross beim Albstadt Bike Marathon
Auch Micha war vergangenes Wochenende im Einsatz. Der Albstadt Bike Marathon lockt alljährlich viele Fahrer, wie auch Zuschauer an. So war auch dieses Jahr das Starterfeld gut hochkarätig besetzt und es war von vornherein klar, dass es ein schnelles Rennen werden wird. Micha ereichte nach 3:09h und 85km (2000hm) als Gesamt 30. das Ziel und hatte somit nur 19min Rückstand auf den Sieger Konny Looser aus der Schweiz. Am morgigen Sonntag (15. Juli) geht für Micha ein lang gehegter Traum in Erfüllung. Er startet als Gastfahrer für das Team Radon-Jentschura bei der BIKE Transalp, die von Imst nach Arco an den Gardasee führt.
- siehe Fotogalerie >>>


Michael Gross und Bejamin Berkel beim Eliterennen des Engadin Bike Giro
Am Donnerstag letzter Woche machten sich Micha und Benny auf in Richtung Schweiz. Der Weg führte nach St. Moritz im wunderschönen Engadin. Dort nämlich fand von Freitag bis Sonntag ein 3 Tages-Etappenrennen statt. Das Rennen setzte sich aus einem Prolog (Einzelzeitfahren) am Freitag und zwei darauffolgenden Etappen am Samstag und Sonntag mit Start und Ziel in Silvaplana zusammen. Nachdem der Prologkurs bereits am Donnerstag Abend von unseren BM Cycling Jungs gecheckt wurde, hieß es am Freitag diese Strecke im Renntempo abzuspulen. Es ging von St. Moritz rauf zur Bergstation Corviglia und im Anschluss über einen spektakulären Trail in Richtung Ziel welches sich in Salastrains befand. Der schöne Nebeneffekt an diesem Tag war, dass sich die hervorragende Teamunterkunft an diesem Tage quasi direkt neben der Ziellinie im Hotel Salastrains befand. Bereits der erste Tag hatte den Fahrern einiges abverlangt, doch konnten Micha und Benny mit den Plätzen 38 bzw. 30 in der Elite Kategorie gut ins Rennen starten. Am nächsten Tag stand die Königsetappe an. Die Strecke war von traumhaftem Wetter, atemberaubenden Ausblicken, steilen Anstiegen und einmaligen Trails geprägt. Micha konnte die Etappe auf Rang 40 beenden und Benny fuhr auf Platz 24 über die Ziellinie. Der letzte Tag hatte es auch noch einmal gewaltig in sich. Das Wetter zeigt sich wieder von seiner besten Seite und auch die Ausblicke waren einmal mehr gigantisch. Und auch an diesem Tag war es sehr steil bergauf und die Abfahren äußerst anspruchsvoll. Doch Micha und Benny bewältigten auch die finale Etappe. Michael Gross konnte wieder auf Position 40 fahren, was ihm den 38. Rang im Gesamtklassement bescherte und Benjamin Merkel beendete die Etappe auf Platz Nummero 27, was Rang 26 in der Endabrechnung bedeutete. Alles in allem waren es drei unvergessliche, wenn auch brutal harte Renntage. Ein Dank geht an Britt Graepel für die Betreuung und ein Glückwunsch an Kumpel Ben Witt, welcher unser Team begleitet hatte und in der Kategorie Herren Fun 2 auf Platz 7 in der Gesamtwertung fahren konnte. Außerdem möchten wir uns beim Veranstalter Sauser Event GmbH bedanken, welcher uns ermöglicht hatte bei dieser Veranstaltung am Start zu sein. - siehe Fotogalerie >>>


Black Forest Ultra in Kirchzarten mit DM MTB Marathon
Michael Gross mit Platz 11 die Top 10 knapp verpasst. Bei seiner letzten Deutschen Meisterschaft im MTB Marathon bei den Master 1 wollte Michael vor allem ein konstantes Rennen fahren. Der Start erfolgte um 7:00 Uhr in der Kirchzartener Innenstadt und führte mit 114 Kilometern und 3150 Höhenmetern über eine anspruchsvolle Strecke im Südschwarzwald. Hinsichtlich seiner noch spürbaren Verletzung aus dem letzten Jahr war er dennoch mit dem Rennverlauf und dem Ergebnis zufrieden. Die Formkurve steigt nach oben eine gute Voraussetzung für die nächsten Rennen.


Deutschen Meisterschaft im MTB Marathon
Michael Gross mit Platz 11 die Top 10 knapp verpasst. Bei seiner letzten Deutschen Meisterschaft im MTB Marathon bei den Master 1 wollte Michael vor allem ein konstantes Rennen fahren. Der Start erfolgte um 7:00 Uhr in der Kirchzartener Innenstadt und führte mit 114 Kilometern und 3150 Höhenmetern über eine anspruchsvolle Strecke im Südschwarzwald. Hinsichtlich seiner noch spürbaren Verletzung aus dem letzten Jahr war er dennoch mit dem Rennverlauf und dem Ergebnis zufrieden. Die Formkurve steigt nach oben eine gute Voraussetzung für die nächsten Rennen. - siehe Fotogalerie >>>



Tourfeeling beim Les 3 Ballons Gran Fondo
Michael Gross startete beim Radmarathon Les 3 Ballons in den französischen Vogesen. Mit Ballon de Servance, Grand Ballon und Ballon de Alcace nur die höchsten Gipfel zu nennen, stellte sich zum Schluss noch nach 200 Kilometern der Aufstieg zur Planches des Belles Filles zu einer harten Prüfung. Mit insgesamt 210 Kilometern und 4400 Höhenmetern gehört dieser Gran Fondo mit Sicherheit nicht zu den einfachen Radmarathons. Hinsichtlich der nächsten Woche anstehenden Deutschen Meisterschaft im MTB Marathon, fuhr Michael ein konstantes Rennen ohne zu überziehen. Lediglich am sehr steilen Schlussanstieg musste er nochmals an seine Grenzen.
- siehe Fotogalerie >>>


Benjamin Merkel sichert sich erste Platzierung in 2018 auf der Straße
Gleich bei seinem ersten Rennen in diesem Jahr auf der Straße konnte Benny punkten. Am Sonntag fand in Hohenheim bei Stuttgart das alljährliche Schloss-Radrennen an der Universität statt. Das Rennen führt über 38 schwere Runden, wobei je Runde ein nicht zu unterschätzender Berg zu absolvieren ist und vor allem gegen Rennende den Fahrer einiges abverlangt. Bei hochsommerlichen Temperaturen wurde um 11:30Uhr der Startschuss gegeben und es ging auch gleich mit hohem Tempo ordentlich zur Sache. Benny konnte sich in der 10 köpfigen Spitzengruppe, welche sich im Rennverlauf formierte halten. 2 Runden vor Schluss wurde es für ihn noch einmal richtig hart und er musste stark auf die Zähne beißen um den Anschluss an die Gruppe nicht zu verlieren. Nach 64 Kilometern Renndauer hatte das Leiden dann ein Ende und Benny konnte auf einem guten 7. Platz über die Ziellinie rollen und sich somit die erste von fünf Platzierungen in Richtung Aufstieg in die Amateur B Klasse sicher, was allerdings nicht zu seinen engeren Zielen gehört. Teampartner und BM Cycling Renngemeinschaftsmitglied Marcus Bangert war ebenfalls nach längerer Rennpause am Start und konnte mit Rang 20 ebenfalls ein sehr zufriedenstellendes Ergebnis verzeichnen. - siehe Fotogalerie >>>


Benjamin Merkel siegt beim Überwälder Bike Marathon in Siedelsbrunn
In Siedelsbrunn fand der alljährliche Marathon am Hardberg statt. Bei bestem Wetter war das Rennen mit einigen Marathonspezialisten wahlweise über die Kurz-, Mittel-, oder Langstrecke gut besetzt. Alle drei Distanzen wurden zum gleichen Zeitpunkt gestartet. Während sich Michael Gross für einen Start über die Mitteldistanz entschieden hatte, war Benjamin Merkel auf der Kurzstrecke vertreten. Vom Start weg ging es wie zu erwarten war flott los und alle Favoriten platzierten sich an der Spitze. Benjamin Merkel war auch mit vorne vertreten. Immer wieder konnte man das BM Cycling Trikot an erster Stelle wiederfinden und so war es Benjamin Merkel, welcher viel Führungsarbeit übernahm um die Spitzengruppe um den dänischen Mountainbike-Profi Søren Nissen schnell unterwegs sein zu lassen. Michael Gross hatte leider keinen guten Tag erwischt und musste das Rennen nach der ersten von zwei Runden entkräftet beenden. Benjamin Merkel ließ hingegen nichts anbrennen, machte auf dem letzten Meter noch einmal gut Druck und konnte somit die Kurzstrecke für sich entscheiden.


Benjamin Merkel fährt in Bad Wildbad auf Rang 5 und verpasst das Podest nur knapp
Während sich Micha auf den Weg nach Belgien zum Etappenrennen machte, nahm Benny am vergangenen Donnerstag beim Marathon in Bad Wildbad über die Mitteldistanz teil. Der Wettergott war an diesem Tage nicht auf der Seite der Biker und so ließen heftige Regenfälle die Strecke in eine stellenweise wahre Rutschbahn verwandeln. Das Teilnehmerfeld war mit einigen namhaften Startern gut besetzt. Während sich zwei Fahrer gleich zu Beginn des Rennens absetzten konnten, war Benny in einer großen Verfolgergruppe. Diese wurde gegen Ende durch eine Tempoverschärfung noch einmal minimiert - Benny befand sich allerdings weiterhin in ihr. Die Schlüsselstelle war ein nicht ganz einfach zu fahrender Trail kurz vor Schluss des Rennens. Dort konnten zwei Fahrer aus der Gruppe enteilen - Benny war das Sturzrisiko zu groß und hatte beschlossen diesen Abschnitt auf "Sicherheit" zu fahren und so konnte er mit wenigen Sekunden Rückstand auf den 3. Platz auf Rang 5 fahren. Unser Partner Marcus Bangert von PhysioCycles war ebenfalls am Start und rundete die Teamleistung mit einem guten 28. Platz ab.


MOSCA Bike Festival Waldkatzenbach 3h MTB Rennen
Nach den erfolgreichen Teilnahmen der letzten Jahre und seinem Sieg beim 3h Rennen letztes Jahr, reiste Michael Gross mit gemischten Gefühlen in den südlichen Odenwald. Durch seine erneute Operation am Knöchel Anfang April, war ungewiss ob die Kraft für 3h schon reicht. Der Rundkurs über ca. 7km war wie immer anspruchsvoll und auf Dauer auch kräftezehrend. Vom Start weg bildete sich eine 6-köpfige Spitzengruppe von der sich Matthias Reichart nach vorne hin lösen konnte. Er konnte schnell eine Lücke auf die Verfolger herausfahren. Leider ereilte Ihn ein Defekt und er musste das Rennen aufgeben. Durch einen Fahrfehler musste auch Michael die Spitze ziehen lassen. Dennoch behielt er sein Tempo bei denn das Rennen war noch lange. So konnte er in der vorletzten Runde wieder zum 2. und 3. aufschließen und am Ende den 3. Gesamtrang erreichen. Glückwunsch an Tobias Kurz zu seinem Sieg! - siehe Fotogalerie >>>


Mit gleich drei Podestplätzen startet das BM Cycling MTB Racing Team grandios in die Saison
Am vergangenen Wochenende war es endlich soweit. Michael Gross und Benny Merkel starteten in die Mountainbike-Saison. Samstags führte der Weg nach Herrenberg ort fand die Schönbuch Trophy statt. Micha war auf der Langstrecke unterwegs und meldete sich nach seiner Knöchelverletzung mit einem starken 2. Platz in der Altersklasse zurück. Benny war auf der Kurzstrecke vertreten und dominiert er mit einem Kontrahenten von Beginn ab das Rennen. Als Erster in den letzten Trail vor dem Ziel einbiegend wurde er auf den letzten Metern noch scharf von seinem Mitstreiter überholt und kam durch Lenkerkontakt ins Straucheln. Zwar konnte Benny einen Sturz gerade noch so vermeiden, doch war nach dieser Situation nichts mehr zu machen und so rollte er als Zweitplatzierter über die Ziellinie. Am Folgetag ging es für unsere Jungs nach Veringendorf auf die schwäbische Alb. Micha hatte sich wieder für den Start auf der langen Runde entschieden, Benny war wieder für die Kurzdistanz gemeldet. Micha konnte sich lange Zeit gut im Rennen behaupten, gegen Ende fiel es etwas schwerer - dennoch stand mit Rang 11 in der gut besetzten Altersklasse wieder ein sehr solides Ergebnis auf dem Tableau. Benny wollte an diesem Tag nichts anbrennen lassen und entschied sich für eine gewagte Renngestaltung gleich vom Start weg schlug er ein hohes Tempo an und übernahm die Spitze des Feldes. Sein Mut wurde belohnt und so konnte er nach einem konstanten Rennen einen tollen Start/Zielsieg feiern.
- siehe Fotogalerie >>>

Kontakt

Michael Gross
Lisztstraße 8
75203 Königsbach-Stein
info(at)bm-cycling.de
www.bm-cycling.de

Webdesign + Jerseydesign
TZ-DESiGN Designstudio
Tino Zink
75203 Königsbach-Stein
Alte Brettener Str.73
info(at)tz-design.de
www.tz-design.de


Impressum

Verantwortlich für den Inhalt:
Michael Gross
Lisztstraße 8
75203 Königsbach-Stein
michael.gross (at) bm–cycling.de
www.bm-cycling.de

Datenschutz

Unsere Website setzt keine Cookies und BM Cycling speichert auch keine Daten seiner Besucher.



Haftungsausschluss + Urheberrecht

Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Beachten Sie das Urheberrecht!
Fotos, Texte, Bilder, Grafiken, sowie das Layout dieser Seiten unterliegen weltweitem Urheberrecht.